Gemeindehaus Radebeul

Neubau Gemeindezentrum Lutherkirche Radebeul

Das Raumprogramm wird in einem eingeschossigen Neubau neben der Kirche nachgewiesen, welcher den Ehrenhain in südlicher Richtung abschließt. Eine Anbindung an die Kirche ist möglich und im Rahmen einer Sanierung des Kirchenbodens herstellbar. Der Neubau setzt sich bewusst vom Bestand ab und ist dem vorhandenen Gebäudeensemble als eigenständiger Pavillon beiseite gestellt. Die Gebäudehöhe entspricht der Sockelhöhe der Kirche und bezieht sich somit auf diese. Der Idee eines späteren Anschlusses folgend bezieht sich die Haupterschließungsachse des Gemeindezentrums in Lage und Dimensionierung auf das Querschiff der Kirche. Der Gemeindesaal orientiert sich nördlich zum Ehrenhain und kann auch von diesem erschlossen werden. Ein weiterer kleiner Gemeindesaal liegt neben dem Großen Saal und kann diesem als Foyer oder Erweiterungsfläche zugeschaltet werden. Die weiteren Funktionsbereiche sind südlich angeordnet- jeder mit direktem Zugang ins Freie. Die Nebenfunktionen sind in die Foyerfläche eingestellt und zonieren diese. Ein Unterschnitt gegenüber der Kirche markiert den Eingang vom Vorplatz aus und gibt dem Pavillon eine eigenständige Form.

 

Konstruktion / Materialien

Das Gemeindezentrum wird als leichter Skelettbau errichtet. Auf einer massiven Bodenplatte tragen Stahlstützen die Deckenplatte aus vorgespanntem Stahlbeton. Die Fassaden bestehen aus hinterdämmten Metallpaneelen und großteiligen Festverglasungen / Türelementen mit Blickbeziehungen zu Kirche, Ehrenhain und Landschaft. Das Gebäude tritt aufgrund der Eingeschossigkeit sowie der gewählten Materialien bewusst hinter die massive Kirche zurück. Die Innenräume sind hell gehalten und werden durch Oberlichter zusätzlich akzentuiert.

 

Wirtschaftlichkeit

Die Konzentration aller Funktionen in einem Neubau ermöglicht eine wirtschaftliche Erstellung ohne aufwendige und kostenintensive Eingriffe in den Gebäudebestand. Der eingeschossige Pavillon ermöglicht stützenfreie Räume bei gleichzeitiger Optimierung der statisch notwendigen Bauteilhöhen. Die Konstruktion des Gebäudes und der Fassadenaufbau ermöglichen eine Vorfertigung und Reduzierung der Bauzeit. Die Wirtschaftlichkeit im Betrieb ist u.a. durch nachbeschriebenes Gebäudetechnikkonzept gewährleistet. Die Aufwendungen für den Brandschutz können aufgrund der allseitigen, ebenerdigen Entfluchtung minimiert werden.

 

Gebäudetechnische Funktionen

Die gesamte Gebäudetechnik ist im Technikraum untergebracht und den Anforderungen des Neubaus entsprechend autark vom Kirchengebäude ausgebildet. Die Verteilung der Medien erfolgt unter der Bodenplatte bzw. im Bodenaufbau. Die Beheizung erfolgt über Fußbodenheizung und eine eigene Heizungsanlage. Der sommerliche Wärmeschutz wird durch die passive Nachtauskühlung über Oberlichter und Fassade, die Kühlfunktion der Fußbodenheizung sowie die massive Deckenplatte verbessert. 

Baufortschritt HaydnstraßeWettbewerb FetscherstraßeBüroumbauNeubau HaydnstraßeNeue Mitte BuchdorfWohnbebauung HerzogswaldeMuseum SykeOrtstermin mit Leoni WirthGolfclub HerzogswaldeU.S.S. PLASMA 8105Bautzner Landstraße 14/16RugestraßeChemnitzer StraßeBayrische StraßeKita BühlauLandtag Rheinland-PfalzUK MünsterMittelschule PirnaGemeindehaus RadebeulStadthäuser Bautzner Straße IIParkhaus Bad SodenSporthalle UlmBürohaus StuttgartArchiv TirolHaus HNie 14Neustädter Hafen 2Staatsschauspiel TicketloungeOberüber|KargerCarusuferGym Köln DeutzZeitenströmungB 100Stadthäuser Bautzner Straße IKunst in BerlinJames Turrell im Blumengroßmarkt BerlinKita NebelschützKaiserin-Theophanu-Schule Köln-KalkStadthalle ChemnitzArthushofStudentenwohnheim WeidenZweifeld-Sporthalle TharandtHaus LSchlossplatzquartier FreibergSynagoge PotsdamQuartier VIPassivhausStaatsschauspiel FoyerStadtlofts 1WartburgstraßeB 86FrankensteinZwinglipassageNeustädter HafenSpogDie PolizeyNeumarkt GaleriestraßeElternhaus6pix 1viewFinanzamt PirnaNeumarkt Quartier VIII 2.2Gymnasium BürgerwieseStadtlofts 2Grüne WolkeAliens unterwegs!Terrain! Pull up!White Cube Black BoxOut of ControlMarie-Curie-Gymnasium