Staatsschauspiel Dresden

Seit der Saison 2009.2010 ist Wilfried Schulz Intendant des Staatsschauspiels Dresden. Schulz, der als Dramaturg bzw. Chefdramaturg in Heidelberg, Stuttgart, Basel und am Schauspielhaus Hamburg arbeitete, war zuletzt Intendant des Schauspiel Hannover, das in den Jahren seiner Intendanz zahlreiche Einladungen und Auszeichnungen erhielt.

Jens Heinrich Zander ist Mitglied im Vorstand des Freundeskreis des Staatsschauspiel Dresden

Zum Staatsschauspiel Dresden gehören zwei Spielstätten: das in der Altstadt gelegene Schauspielhaus und eine zweite Spielstätte, das „Kleine Haus“ in der Dresdner Neustadt. Das Schauspielhaus verfügt über einen nach historischem Vorbild renovierten Zuschauerraum mit zwei Rängen und 800 Sitzplätzen. Das Kleine Haus hat einen Saal für bis zu 370 Zuschauer. Dort sind außerdem zwei weitere Spielstätten eingerichtet: eine Studiobühne für 100 Zuschauer (KH 3) und eine Werkstattbühne hinter dem Eisernen Vorhang mit 150 Plätzen (KH 2). Neben zeitgenössischer und internationaler Dramatik stellt die Theaterarbeit der „Bürgerbühne“ einen inhaltlichen Schwerpunkt des „Kleinen Hauses“ dar: Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, selbst aktiv Theater zu spielen. Im dritten Jahr nach ihrer Gründung gilt die Bürgerbühne mit ihren Inszenierungen und Hunderten von Teilnehmern als Erfolgsprojekt und Vorbildmodell mit bundesweiter Strahlkraft.

Das Staatsschauspiel Dresden steht für Inszenierungen in großer ästhetischer Vielfalt.

Sowohl mit der Stadt wie mit der europäischen Theaterlandschaft ist das Haus vielfältig vernetzt und auf Gastspielen von Salamanca/Spanien bis Prag und Kopenhagen in ganz Europa regelmäßig vertreten. Inszenierungen aus Dresden waren bei allen wichtigen Festivals vertreten, u. a. beim Berliner Theatertreffen, den Mülheimer Theatertagen, den Berliner Autorentheatertagen, den Wiener Festwochen, den Kunstfestspielen Herrenhausen, den Ruhrfestspielen Recklinghausen, den Mannheimer Schillertagen, dem Festival für Junge Regie „Radikal jung“ und dem Prager Theaterfestival deutscher Sprache.

In der deutschen Feuilletonlandschaft wird das Staatsschauspiel Dresden zu den führenden Häusern gezählt und wurde mittlerweile vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem deutschen Theaterpreis „Der Faust“ für die beste Regie.

Am 13. September 2013 feierte das Schauspielhaus seinen 100. Geburtstag.

Baufortschritt HaydnstraßeWettbewerb FetscherstraßeBüroumbauNeubau HaydnstraßeNeue Mitte BuchdorfWohnbebauung HerzogswaldeMuseum SykeOrtstermin mit Leoni WirthGolfclub HerzogswaldeU.S.S. PLASMA 8105Bautzner Landstraße 14/16RugestraßeChemnitzer StraßeBayrische StraßeKita BühlauLandtag Rheinland-PfalzUK MünsterMittelschule PirnaGemeindehaus RadebeulStadthäuser Bautzner Straße IIParkhaus Bad SodenSporthalle UlmBürohaus StuttgartArchiv TirolHaus HNie 14Neustädter Hafen 2Staatsschauspiel TicketloungeOberüber|KargerCarusuferGym Köln DeutzZeitenströmungB 100Stadthäuser Bautzner Straße IKunst in BerlinJames Turrell im Blumengroßmarkt BerlinKita NebelschützKaiserin-Theophanu-Schule Köln-KalkStadthalle ChemnitzArthushofStudentenwohnheim WeidenZweifeld-Sporthalle TharandtHaus LSchlossplatzquartier FreibergSynagoge PotsdamQuartier VIPassivhausStaatsschauspiel FoyerStadtlofts 1WartburgstraßeB 86FrankensteinZwinglipassageNeustädter HafenSpogDie PolizeyNeumarkt GaleriestraßeElternhaus6pix 1viewFinanzamt PirnaNeumarkt Quartier VIII 2.2Gymnasium BürgerwieseStadtlofts 2Grüne WolkeAliens unterwegs!Terrain! Pull up!White Cube Black BoxOut of ControlMarie-Curie-Gymnasium